Letzte Tage daheim

Trotz aller Vorfreude auf die zukünftige Arbeit, Mitbewohner und die Situation im Ganzen, muss ich zugeben, dass mir der Auszug von daheim schwerfällt, obwohl ich an meinen freien Tagen herkommen werde.

Am Schwersten ist allerdings die "Räumung" meines Zimmers, das mir über 10 Jahre ans Herz gewachsen ist und nun an meine Schwester vererbt wird. Ich werde mir nun ein größeres Zimmer mit meiner jüngsten Schwester teilen - die sich schon sehr darauf freut.

Mittlerweile habe ich das Allermeiste gepackt, mir auf meinen PC sämtliche Bildbearbeitungsprogramme gespielt, damit ich auch während dem Jahr meine Bilder bearbeiten kann, denn eine andere Funktion wird der PC wohl nicht haben - Internetanschluss im Zimmer is' nicht(ist auch gar nicht so tragisch will ich meinen).

7.9.10 19:40

Letzte Einträge: Der weite Weg zum Freiwilligen Sozialen Jahr, Es geht lohoos!

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen